Blutgruppenverteilung in Deutschland

Die verschiedenen Blutgruppen A, B, AB und 0, AB0-System genannt, sind nicht gleichmäßig über die Weltbevölkerung verteilt. Die regionalen Unterschiede und die Volksabstammungen sind oft sehr deutlich.

So haben z.B. in Saudi-Arabien die Blutgruppe A+ nur etwa 24% der dort lebenden Bevölkerung. In Norwegen sind es über 40%.

Die am häufigsten in Deutschland anzutreffende Blutgruppe ist A+ mit 37%. Am seltensten AB- mit gerade mal 1%.

So verteilen sich die 8 Blutgruppen in Deutschland

Blutgruppenverteilung in Deutschland - Welches ist die seltenste und die am häufigsten vorkommende Blutgruppe in Deutschland?
Blutgruppenverteilung in Deutschland
(Stand 2012; Quellen: Deutsches Roten Kreuz, Wikipedia)
Blutgruppe0+A+B+AB+0-A-B-AB-
Häufigkeit in %35,037,09,04,06,06,02,01,0

Über das Blut

Der erwachsene Mensch besitzt etwa 6 Liter Blut in seinem Körper, das mit Hilfe des Herzens durch ein komplexes System aus Arterien, Venen und Kapillaren gepumpt wird. In Arterien findet sich sauerstoffreiches Blut, das vom Herzen in den restlichen Körper befördert wird, in Venen ist dies genau umgekehrt. Es wird also sauerstoffarmes Blut aus dem Körper zum Herz transportiert. Kapillaren sind kleinere Verästelungen der Blutbahnen, durch die spezifische Zellenverbände erreicht werden.

Zusammensetzung des Blutes

Das menschliche Blut besteht etwa zu 50% aus Blutplasma, das sich wiederum aus ca. 90% aus Wasser und zu 10% aus gelösten Stoffen zusammensetzt. Die restlichen 50% sind weiße und rote Blutkörperchen sowie Blutplättchen.

Funktion des Blutes

Das menschliche Blut dient primär zum Transport von Stoffen. Diese können entweder im Blutplasma gelöst oder auf den roten Blutkörperchen auftreten. Beispielsweise werden treten also Hormone im Blut selbst auf, Sauerstoff allerdings auf den Erythrozyten, den roten Blutkörperchen. Vor allem die Beförderung von Sauerstoff ist für das Funktionieren des menschlichen Körpers elementar, da jedes Organ und jede Zelle diesen benötigt. Auch Hormone nehmen im Körper eine wichtige Rolle ein, sie ermöglichen den Ablauf verschiedenster gesteuerter Prozesse, wie etwa der Schwangerschaft. Zudem werden die weißen Blutkörperchen, die Thrombozyten, im Plasma transportiert. Diese bekämpfen Krankheitserreger, Viren, Bakterien und andere Eindringlinge im menschlichen Blut. Die Wundverschließung ist ein weiterer Funktionsbereich des Blutes, es gerinnt und bildet so eine schützende Schorfschicht, um weiteren Blutverlust und Infektionen vorzubeugen.

Produktion von Blut

Die Bestandteile des Blutes werden aus Stammzellen, Zellen, aus denen jede Zellart entstehen kann, aus dem Knochenmark hergestellt. Rote Blutkörperchen entstehen im Vorgang der Erythropoese, Weiße wiederum im Vorgang der Thrombopoese. Rote Blutkörperchen sind etwa 120 Tage lang aktiv und werden schließlich in Milz sowie Leber abgebaut und in ihre Bestandteile zersetzt.